Pilgerzeichen 30 von 39
  • Literatur
    • #3131N. N.: Romei e Giubilei Il Pellegrinaggio medievale a San Peltro (= Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia ind Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000), Milano 1999, dort: S. 347 mit Abb. 114.
Detailansicht von Pilgerzeichen #975
    • Fundumstände
    • Lesefund, Feuchtboden
    • Fundzusammenhang
    • Lesefund im Kontext der 1530 überspülten Siedlung Nieuwlande, wo insbesondere im ehemaligen Hafenbecken eine Konzentration von mehreren hundert Pilgerzeichen und profanen Insignien angetroffen wurde.
    • Verbleib
    • Cothen, Sammlung van Beuningen Inv.nr. 1716
    • Formtyp
    • Gitterguß, rund Vera Ikon
    • Zustand
    • Sehr gut
    • Darstellung
    • Das Zeichen zeigt eine Vera Ikon. Das Antlitz ist vertikal achsensymmetrisch dargestellt. Das Haar und ist lang, in der Mitte gescheitelt und umgibt das Haupt in einzelnen kleinen wellenförmigen Strähnen. Der Bart ebenfalls durch kleinen Wellen gezeichnet. Selbiger sowie beidseitig des Hauptes je eine Haarsträhne führen als Gussbrücke zum unteren Teil des Rahmens. Umgeben ist das Haupt des Gekreuzigten von einem Kreuznimbus, der von zwei Perlschnüren, die einen breiten unverzierten Ring rahmen - umgeben ist. Die drei sichtbaren Kreuzarme laufen vom Haupt aus kelchförmig erweitert zum Rahmen und sind durch drei Linien und Strukturierung akzentuiert. Sie enden an der inneren Umrandung.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • Abb. nach dem Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia in Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000 a.a.O.
    • Maße
    • 31 mm Durchmesser
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei/Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin