Pilgerzeichen 23 von 39
  • Literatur
    • #3131N. N.: Romei e Giubilei Il Pellegrinaggio medievale a San Peltro (= Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia ind Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000), Milano 1999, dort: S. 344 mit Abb. 108.
    • #3364N. N.: Wallfahrt kennt keine Grenzen (= Katalog der Ausstellung im Bayrischen Nationalmuseum München), München 1984, dort: S. 43 mit Abb. 41.
Detailansicht von Pilgerzeichen #969
    • Art des Objektes
    • Original
    • Datierung
    • 14./15. Jh.
    • Fundort
    • <unbekannt>
    • Fundumstände
    • -
    • Fundzusammenhang
    • -
    • Verbleib
    • Köln, Museum für Angewandte Kunst Inv.nr. J 352
    • Formtyp
    • Flachguß, rund, Vera Ikon mit drei Ösen
    • Zustand
    • Gut, zwei Öse (o. und re.)erhalten
    • Darstellung
    • Das Zeichen zeigt eine Vera Ikon. Das Haupt ist vertikal achsensymmetrisch dargestellt. Es trägt schmerzliche Züge, der Mund ist nach unten verzerrt. Das Haar ist lang, in der Mitte gescheitelt und fällt in linearen Strähnen herab. Der Bart ist in senkrechten einfachen parallelen Linien dargestellt. Umgeben ist das Haupt des Gekreuzigten von einem Kreuznimbus, der von gerahmter Perlschnur umrandet ist. Die drei sichtbaren Kreuzarme laufen vom Haupt aus kelchförmig erweitert zum Rahmen und sind durch mehrfache Linien akzentuiert. Sie enden an der inneren Umrandung, in diesem Bereich sind am äußeren Rand die Ösen angebracht.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • Abb. nach dem Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia in Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000 a.a.O.
    • Maße
    • 35 mm Durchmesser
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei/Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin