Pilgerzeichen 15 von 39
  • Literatur
    • #2931VAN BEUNINGEN, H.J.E. van und KOLDEWEIJ, Adrianus Maria: Heilig en profaan. 1000 laatmiddeleeuwse insignes uit de collectie H.J.E. van Beuningen (= Rotterdam papers 8), Cothen 1993, dort: S. 185 mit Abb. 300. Die Abbildung zeigt das ursprüngliche Fragment mit Rahmenteil.
    • #3131N. N.: Romei e Giubilei Il Pellegrinaggio medievale a San Peltro (= Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia ind Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000), Milano 1999, dort: S. 342 mit Abb. 104.
Detailansicht von Pilgerzeichen #965
    • Art des Objektes
    • Original
    • Datierung
    • 14. Jh.
    • Fundort
    • <unbekannt>
    • Fundumstände
    • -
    • Fundzusammenhang
    • -
    • Verbleib
    • Cothen, Sammlung van Beuningen Inv.nr. 1182
    • Formtyp
    • Gitterguß, Dreipassgiebel
    • Zustand
    • Fragment
    • Darstellung
    • Oben erscheint das Antlitz Christi, es ist von einem doppelt gerandetem Kreuznimbus umgeben. Zu beiden Seiten unterhalb der große Vera Ikon sind die nimbierten Häupter der Apostel Petrus und Paulus angeordnet. Rechts neben dem Petrushaupt sind Reste der Rahmenarchitektur und einer Fiale zusehen. Bei diesem Fragment handelt es sich um den Giebel des Pilgerzeichens. Ursprünglich war auf der linken Seite auch noch ein langes, Stück des vertikalen Rahmens vorahnden, Das Bild zeigt dieses nicht mehr, die Maße beziehen sich auf die ursprüngliche Größe mit Rahmenteil.
    • Inschrift
    • -
    • Gießer
    • ?
    • Rückseite
    • -
    • Sonstiges
    • Abb. nach dem Katalog zur Ausstellung im Palazzo Venezia in Rom vom 29. Oktober 1999- 26. Februar 2000 a.a.O.
    • Maße
    • 85 mal 46 mm
    • Gewicht
    • ?
    • Material
    • Blei/Zinn
Wenn Sie uns näheres zu diesem Pilgerzeichen mitteilen wollen, informieren Sie uns!
Pilgerzeichendatenbank - Staatliche Museen zu Berlin